10 Tipps für ein gemütliches Zuhause

Die Einen verbringen mehr Zeit Zuhause, die Anderen weniger. Aber was wir uns alle wünschen, ist ein gemütliches Zuhause. Ein Ort an dem wir uns direkt wohl fühlen und an dem wir gerne unsere Zeit verbringen. Sei es allein oder in Gesellschaft unserer Familie und Freunde. Wir haben die 10 ultimativen Tipps und Tricks für euch raus gesucht, wie ihr euer Zuhause schnell in eure persönliche Wohlfühloase zu verwandeln.

 

#1 Bring Farbe in’s Spiel

Ein neuer Anstrich kann Wunder wirken und kostet nicht die Welt. Achte dabei darauf, dass die Farbe zu deinem persönlichen Einrichtungsstil und dem Raum passt. Kräftige Farben eignen sich besser für Küchen und Wohnzimmer, während Schlafzimmer besser mit zarten Pasteltönen beraten sind.

#2 Ordnung ist das halbe Leben

Gemütliches Zuhause

Foto: Dane Deaner via unsplash

Vielleicht sagt dir das Stichwort KonMari Methode etwas? Grob zusammengefasst sagt die Aufräumexpertin Marie Kondo aus Japan darin, dass man nur behalten soll, was einem Freude bringt. Natürlich gibt es auch Sachen, die man behalten muss aber es erschafft wirklich Erleichterung, wenn man mal seinen Hausstand auf Herz und Nieren prüft. Damit schafft man Platz und es fällt automatisch leichter Ordnung zu halten. Die aussortierten Sachen musst du auch nicht alle wegschmeißen sondern kannst sie verschenken, verkaufen oder für einen guten Zweck spenden. So agierst du gleichzeitig nachhaltig.

#3 Es werde Licht

Beleuchtungsarten

Foto: Curtis Adams via pexels

Unterschiedliche Bereiche in deinem Zuhause benötigen unterschiedliche Beleuchtungen. Damit meine ich nicht zwingend die Lampen an sich. Auf der Arbeitsfläche der Küche und im Büro benötigst du direktes Licht damit du genau siehst was du machst und deine Augen nicht so schnell ermüden. Im Wohnzimmer hingegen kannst du auf viel indirekte Beleuchtung setzen um eine gemütliches Zuhause zu schaffen und den Kuschelfaktor zu erhöhen. Orte wie das Badezimmer verlangen nach einem Mix aus beidem – direktes Licht um dich in Ruhe schminken zu können und indirektes um in der Badewanne zu relaxen.

#4 Schaffe Struktur

Gerade große Räume vertragen eine kleine Hilfestellung um für das Auge eine Struktur und somit ein gemütliches Zuhause zu schaffen. Teppiche sind ein gutes Hilfsmittel um dies zu erreichen. Bei Räumen mit Doppelfunktion, wie zum Beispiel Wohn- und Esszimmer, sorgen sie dafür, dass auf dem ersten Blick ersichtlich ist wo die eine Funktion aufhört und die nächste anfängt.

#5 Erhöhe den Kuschelfaktor

Gemütliches_zuhause_kissen

Foto: Tony Lee via unsplash

Decken und Kissen! Muss ich mehr sagen?
Jeder hat gerne eine Kuscheldecke um sich abends mit einer Tasse Tee und einem guten Buch auf die Couch zurückzuziehen und auch tagsüber ist ein Kissen (oder zwei) immer willkommen um sich anzulehnen. Du kannst sie auch super nutzen um farbliche Akzente zu setzen oder mit verschiedenen Strukturen für Behaglichkeit zu sorgen. Und sie sind schnell und unkompliziert zu ersetzen.

#6 Privatsphäre kreieren

Wir alle brauchen manchmal Zeit für uns. Das kann aber schwierig werden, wenn man im Erdgeschoss wohnt oder einen sehr offenen, loftartigen Grundriss hat. Blickdichte Gardinen und Raumteiler sorgen dafür, dass du dich auch mal zurück ziehen kannst um in Ruhe deinen Gedanken nachzuhängen.

#7 Es grünt so grün

Gemuetliches Zuhause

Foto: Daria Shevtsova via Pexels

Pflanzen schaffen nicht nur ein gemütliches Zuhause sondern können auch für einen Wow-Faktor sorgen. Einzeln oder in Gruppen, hängend oder nach oben wachsend. Du hast keinen grünen Daumen? Nicht schlimm! Der Florist deines Vertrauens kann dir sehr pflegeleichte Pflanzen empfehlen, die auch ohne großen Aufwand prächtig wachsen.

#8 Reserviert

Schaffe einen Ort, an dem du Zeit mit deine Liebsten verbringen kannst. Sei es die klassische Eckbank in der Küche oder ein gemütlicher Platz am Esstisch. Hauptsache ihr könnt spontan eine tolle Zeit miteinander verbringen ohne dass du stundenlang Sachen wegräumen musst. So schaffst du ein gemütliches Zuhause in dem sich deine Gäste immer direkt willkommen fühlen.

#9 Gemütliche Möbel für ein gemütliches Zuhause

Egal wie schick ein Möbelstück aussieht oder wie angesagt der Designer ist, der es entworfen hat, probiere es immer aus. Das schönste Sofa bringt dir nichts, wenn du nach dem Kauf nicht gerne darauf sitzt weil du erst zu spät bemerkt hast, dass du es gar nicht bequem findest. Glaub mir, du würdest dich schwarz ärgern. Also immer einmal testen, ob ein Möbelstück so bequem ist wie du es dir wünschst.

#10 Zeige deine Persönlichkeit

Gemütliches Zuhause

Foto: Mr & Mrs Lifestyle

Erst durch private Erinnerungsstücke bringst du deine einzigartige Persönlichkeit in dein gemütliches Zuhause ein. Sie zeigen wer du bist, was du erlebt hast und was dir wichtig ist. Sei es eine Auswahl deiner Lieblingsschnappshüsse am Kühlschrank oder deine kleine Muschelsammlung aus den vergangenen Urlauben. Alles was für dich eine emotionale Bedeutung hat, gehört auch in dein Zuhause.
Ein Extratipp: kleine „Staubfänger“ können schön in gläsernen Boxen oder Vitrinen arrangiert werden um leichter sauber gehalten zu werden.

Beitragsbild: Dan Gold via unsplash 

  • My Articles
Marina Ochwald Administrator
Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle

Hi, mein Name ist Marina. Ich bin Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle und blogge hier auch regelmäßig. 

Wenn man mich nicht an der Arbeit findet, dann bin ich meistens in der Nähe eines Hundes anzutreffen. Wir haben selber zwei Fellnasen, Billy und Danny, aber auch sonst bin ich verrückt nach Hunden. Wenn die beiden also mal nicht mit uns unterwegs sind, zieht es mich immer magisch zu allen anderen Hunden hin. Ansonsten verbringe ich noch viel Zeit mit der Nase in Büchern. Ich lese für mein Leben gerne. Fast alles. Außer Bedienungsanleitungen und Historienromane. Die Anleitungen nicht weil sie meistens schlecht übersetzt sind und Historienromane nicht weil ich glaube, dass sie erfunden wurden um mich zu quälen. 

Falls ihr noch Fragen zu meiner Person habt, dürft ihr mir gerne eine Mail schreiben. Ich schreibe auch zurück. 

follow me
,
Vorheriger Beitrag
How to Gender Reveal
Nächster Beitrag
4 gesunde Alternativen zu Wasser

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü