4 Dinge, die jeder Gentleman können sollte

Ich sitze hier in meiner Mittagspause beim Bäcker, es laufen viele Menschen vorbei. Dabei fällt auf, dass alle sehr unterschiedlich sind. Nicht nur vom Aussehen, auch von der Art, wie sie sich benehmen. Ich fange an über die Menschen nachzudenken, wer sie wohl sind? Wo kommen sie her? Dann kommt dieser eine Mann vorbei, super elegant gekleidet, läuft mit seiner Arbeitskollegin auf die Türe des Bäckers zu. Und dann passiert es, er hält hier elegant, mit einem warmen Lächeln die Türe auf. Richtig Gentlemen-like. Dies regt wieder meine Gedanken an. Was ist ein Gentleman? Was muss ein Mann können, um ein Gentleman zu sein? Diese Gedanken wollte ich mal für euch niederschreiben.

Es gibt sie, diese Männer die der perfekte Gentleman sind. Und die Frauen mögen es. Eigentlich nicht nur die Frauen, alle Menschen mögen es. Wenn du ein Gentleman bist, wird deine bessere Hälfte sich noch wohler fühlen, wenn Sie oder Er bei dir ist. Es macht auch gar nicht so viel Arbeit wie du jetzt grade denkst. In diesem Blogbeitrag zeige ich dir einige Tipps und Tricks, mit denen du zum perfekten Gentlemen werden kannst. Es sind die 4 Dinge die jeder Gentleman können sollte.

Du brauchst nicht viel dafür, lediglich die Zeit diesen Artikel zu lesen und dich hin und wieder daran zu erinnern.

Die 4 Dinge, die jeder Gentleman können sollte:

  1. Eine Krawatte binden
  2. Die Türe aufhalten – aber richtig
  3. Seinen Charme spielen lassen
  4. Zuhören

Klingt jetzt erst mal recht simpel, oder? Aber glaube mir, richtig angewendet werden sich zwischenmenschlich neue Welten auftun. Dann bist du bald derjenige, über den andere denken: “Wow! So ein Gentleman wäre ich auch gerne!”

1. Krawatte binden

Aber ich trage doch höchstens ein oder zwei mal im Jahr eine Krawatte, magst du nun denken. Was soll ich sagen, ich auch. Dennoch ist es enorm wichtig sich selber einen ordentlichen Krawattenknoten binden zu können. Darauf zu achten dass die Krawatte die korrekte Länge hat und ordentlich sitzt.

Mal ehrlich, wenn man einmal im Jahr eine Krawatte tragen muss oder möchte, dann soll es doch auch nach etwas aussehen, oder?

Meiner Meinung nach reicht es wenn man 2 verschiedenen Krawattenknoten beherrscht. Den einfachen und den doppelten Windsor Knoten.

einfacher Windsor Krawattenknoten

Der einfach Windsor

doppelter Windsor Krawattenknoten

Der doppelte Windsor

Beide Knoten sehen auf den ersten Blick fast identisch aus. Bei genauerem hinsehen wirst du jedoch feststellen, dass der doppelte Knoten (auch wenn dieser auf dem Bild nicht richtig mittig sitzt) voller aussieht und nicht so einfällt.

Willst du eine Anleitung haben, wie du den jeweiligen Knoten bindest? Dann schau mal hier vorbei:
How to: Einfacher Windsor Krawattenknoten
How to: Doppelter Windsor Krawattenknoten

Du liest so etwas lieber, das ist kein Problem. Ich habe die Anleitung für dich auch in einem weiteren Blogpost geschrieben. Schau doch mal vorbei. Hier erfährst du, wie du den einfachen Windsor Krawattenknoten bindest und hier, wie du den doppelten Windsor Krawattenknoten bindest.

Jetzt kannst du in jeder Situation elegant und passend gekleidet auftauchen.

2. Die Türe aufhalten – aber richtig

Eine weithin unterschätze höfliche Geste, mit der du jedoch Eindruck schinden kannst. Mächtig Eindruck. Tür aufhalten ist nicht gleich Tür aufhalten. Denke mal an deinen letzten Besuch in einem Einkaufzentrum zurück. Du siehst, es möchte noch jemand mit rein, dann streckst du nochmal schnell den Arm aus um irgendwie die Türe offen zu halten. Das ist nett, aber nicht elegant. So würdest du es doch bei deiner Datenight nicht machen, oder? Ich hoffe mal stark das du deiner besseren Hälfte nicht so die Tür aufhälst.

Eine kleine Geschichte am Rande, wie sich mein gesamtes Leben durch das Aufhalten einer Türe geändert hat

Eine Freundin hat gefragt ob wir feiern gehen sollen. Zu der Zeit war ich noch Single. Es war ein kalter Tag im Januar 2011. Ich bin also abends zu ihr zum “vorglühen”, klingelte, der Türsummer gab sein bestes und ich wusste, gleich wird es endlich warm. Als ich grade durch die Tür gehen wollte, sah ich aus dem Augenwinkel eine junge Frau, die schon in Richtung der Tür schaute durch die ich gleich gehen wollte. Also habe ich kurz gewartet. Es dauerte noch ca 30 Sekunden, bis sie da war und sie bedankte sich recht herzlich für das aufhalten der Türe. Wie sich herausstellte, hatten wir das selbe Ziel. Später habe ich erfahren, dass das Aufhalten der Türe schon mächtig Eindruck gemacht hat, weil ich mir ja gar nicht sicher sein konnte, ob auch wirklich dieses Haus gemeint war. Dann hätte ich evtl. 30 Sekunden verloren. So habe ich aber die bis heute (Januar 2019) besten 9 Jahre meines Lebens gewonnen. Denn diese junge Frau wurde meine Ehefrau.

Wie halte ich eine Türe also richtig auf?

Das ist gar nicht so kompliziert. Erst mal müssen wir unterscheiden, ob die Türe in deine Richtung, und mit der Laufrichtung auf geht.
Der erste Fall ist super simpel. Du greifst die Tür und öffnest sie, bleibst daneben stehen und bittest deine bessere Hälfte durchzugehen. Richtig charmant ist es, wenn du sie dabei noch mit der freien Hand geleitest. Dafür kannst du diese auf ihren Rücken auflegen und den Kontakt halten, bis sie an dir vorbei ist. Das solltest du eventuell noch nicht beim ersten Date machen, schon klar, oder?

Wenn die Türe mit der Laufrichtung auf geht, wird der Platz etwas enger, wenn du die Türe öffnest und im Durchgang stehen bleibst. Daher öffnest du die Türe, gehst hindurch und bittest deine bessere Hälfte nun durch zu gehen. Wichtig: du hältst Augenkontakt und wartest geduldig bis sie durch gegangen ist. Danach schließt du die Türe wieder. Alles in Ruhe ohne Hektik.

Das wichtigste dabei: Lächeln.

Probiere es aus. Es macht keine Mühe, schindet aber Eindruck und zeigt Aufmerksamkeit.

3. Seinen Charme spielen lassen

Kurz gesagt, sei charmant. Das ist leichter als du meinst. Lächeln und hier und da mal ein kleines Kompliment machen. Dabei immer in die Augen schauen. Aufmerksam sein. Ein paar nette Gesten machen. Es ist wirklich simpel, du musst es nur umsetzten.

Welche Gesten sind denn überhaupt charmant?

Es sind Kleinigkeiten. Wirkliche Kleinigkeiten. So zum Beispiel das Simpelste: Halte Blickkontakt. Das Schlimmste was du machen kannst ist in einer Unterhaltung auf den Boden zu sehen. Es sollte jetzt kein fixierender Blick in die Augen sein, sondern einfach ein freundlicher Blick.
Ebenso ist es sehr charmant, wenn du dir den Namen merkst. Dafür gibt es einen simplen Trick: Wenn Ihr euch vorstellt, wiederhole den Namen einfach.

“Hallo, ich bin die Marina” – “Hallo, ich bin Stephan. Schön dich kennenzulernen, Marina”. So kannst du dir den Namen besser merken, und dein Gegenüber weiß das du wirklich zuhörst. Flechte den Namen noch hier und da in euer Gespräch mit ein und du liegst schon ganz weit vorne.

4. Zuhören

Auch das klingt wieder super logisch, ist es auch. So logisch es auch ist, genau so schwer ist es. Zeige, dass du dich für dein Gegenüber interessierst. Das die Erzählung dir nahe geht. Konzentriere dich auf den Menschen. Dabei auch wieder ganz wichtig: Blickkontakt.

Woher weiß mein Gegenüber das ich zuhöre?

Das ist wirklich einfach. Stelle Rückfragen wie zum Beispiel “Und was hast du dann gemacht?”. Oder du wirfst etwas ein. Sowas zum Beispiel “Nein, das hat die nicht wirklich gesagt.”

Das gute, zuhören kann man lernen. Aber meiner Meinung nach kann man das eigentlich schon, wenn einem sein Gegenüber wichtig ist.

 

 

 

Wow, du bist ja immer noch da.

Dann gibt es noch einen zusätzlichen Tipp von mir. Besonders gut, wenn es sich um ein Date handelt. Egal ob ihr schon seit 20 Jahren verheiratet seit, oder es euer ersten Date ist. Das ist der ultimative Tipp!

LASS DEIN SMARTPHONE IN DER TASCHE!

Ich meine es ernst. Schau nicht drauf. Es hat bei einem Date nichts zu suchen!

Stephan Ochwald-van Hasz Administrator

Hey, ich bin Stephan, der Mr hinter Mr & Mrs Lifestyle.

Zusätzlich zu den administrativen Tätigkeiten hier, bin ich der Autor hinter der Men’s corner. Dort wird Klartext gesprochen. Schaut mal vorbei.

Wenn ich mal nicht hier tätig bin, bin ich im Triathlon unterwegs. Das magische Dreierlei aus schwimmen, radfahren und laufen. Das hält meinen Kopf frei, damit ich noch mehr Ideen für diese Seite entwickeln kann. Zusätzlich hält es mich fit und für die Augen der Mrs attraktiv 😉 Das ist in einer Ehe ja auch nicht unwichtig.

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Einbruchschutz
Nächster Beitrag
Reisetagebuch Dänemark – einige Impressionen – 2020

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü