4 gesunde Alternativen zu Wasser

In unserem Haushalt wird eigentlich nur Wasser getrunken. Wenn man mal einen Softdrink findet, sollte man genau nachdenken wann die letzte Feier war. Denn das ist der einzige Grund aus dem wir welche kaufen. Wir sind mit diesem Zustand eigentlich auch sehr zufrieden aber hin und wieder überkommt es uns. Wir können das Wasser einfach nicht mehr sehen. Oder gar trinken. Alleine beim Gedanken daran schüttelt es uns. Dann müssen auch bei uns gesunde Alternativen zu Wasser her. Hier stellen wir euch unsere liebsten Getränke und ihre Vor- und Nachteile vor.

#1 Infused Water

Infused_Water_Himbeer_Limette

Infused Water mit Himbeeren und Limetten Foto: Mr & Mrs Lifestyle

Ich nehme es direkt vorweg, wir lieben Infused Water als gesunde Alternative zu Wasser. Es ist eine tolle Möglichkeit dein Wasser zu verfeinern ohne es geschmacklich zu übertreiben. Und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Vorteile

Wie schon gesagt, sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du kannst alles Mögliche an Obst und auch Kräuter für dein Infused Water verwenden: Gurke mit Zitrone, Apfel mit Zimt, Erdbeere mit Basilikum…Kombiniere was dir schmeckt oder wähle ganz einfach eine einzelne Fruchtsorte.
Die Zubereitung geht ganz fix weil du die Inhaltsstoffe meistens nur waschen und schneiden musst.
Die oft zitierten Flaschen oder Krüge mir Einsatz brauchst du für die Zubereitung nicht. Ein großer Behälter tut es allemal.

Nachteile

Nach der eigentlichen Zubereitung musst du etwas Geduld mitbringen, da das Wasser dann erst mal einige Stunden durchziehen muss. Du solltest auch darauf achten, dass du zwar die Zutaten noch mal verwenden kannst indem du noch mal Wasser aufgießt aber du solltest es nicht übertreiben. Die Intensität des Geschmacks lässt jedes Mal nach und die Früchte sind in dieser Form auch nicht ewig haltbar.

Fazit

Infused Water ist eine tolle gesunde Alternative zu Wasser. Auch wenn man etwas Geduld aufwenden muss bis der Geschmack im Wasser angekommen ist und es nicht sehr lange haltbar ist, hat man immer noch den Vorteil, dass man bei vielen Varianten nachher einen leckere Snack naschen kann.

Anmerkung

Mittlerweile gibt es das Infused Water auch in Form von kleinen Tabs zu kaufen, die man einfach schnell im Wasser auflösen kann. Wir haben damit noch keinerlei Erfahrungen gemacht und können dir deshalb nur dazu raten, dass du einfach mal selber auf die Inhaltsstoffe schaust, wenn du dich dazu entscheiden solltest, diese Produkte zu probieren

>>> Unsere Top 5 Rezepte für Infused Water

#2 Saft

Orangensaft
Foto: Mr & Mrs Lifestyle

Säften wird gerne nachgesagt, dass sie dick machen würden weil sie entweder Zucker enthalten oder Fruchtzucker. Das stimmt so nicht ganz. Natürlich enthalten Säfte Fruchtzucker aber keinen Zuckerzusatz so lange es sich um ‚Fruchtsaft‘, ‚Direktsaft‘ oder ‚Fruchtsaft aus Fruchtsaftkonzentrat‘ handelt. ‚Fruchtnektar‘ hingegen ist wesentlich süßer und bei ‚Fruchtsaftgetränken‘ habt ihr stellenweise nur 6% Saftanteil. Also bitte genau auf der Verpackung lesen um was es sich handelt.

Vorteile

Säfte enthalten nicht nur die guten Vitamine der Früchte sondern die enthaltenen Carotinoide können dank der Loslösung von den Ballaststoffen besser aufgenommen werden.

Nachteile

Der bereits angesprochene Fruchtzucker. Auf Dauer kann der auf die Hüften schlagen. Außerdem geht durch das Pasteurisieren ein Teil der Vitamine verloren. Gegen den gelegentlichen Genuss von Saft gibt es aber nichts einzuwenden.

Fazit

Säfte sind sehr lecker und vitaminreich. In Maßen genossen wenn man einfach mal etwas geschmackliche Abwechslung möchte sind sie daher sehr zu empfehlen. Als noch gesündere Alternative kann man natürlich auch den Saft mit Wasser verdünnen und eine erfrischende Schorle genießen.

#3 Tee

Früchtetee
Foto: Mr & Mrs LIfestyle

Ungezuckerter Tee ist gerade im Winter eine tolle Alternative zu Wasser. Es soll auch Menschen geben, die ihn im Sommer trinken oder eine gekühlte Variante genießen. Tee ist aber nicht gleich Tee. Es gibt weißen, grünen und schwarzen Tee und dann den bei den Meisten beliebteren Früchte- und Kräutertees. Letztere sind streng genommen keine Teesorten weil sie nicht aus den Blättern des Teebaums gewonnen werden. Sie werden aber aufgrund der Zubereitung in die gleiche Ecke gestellt.

Vorteile

Es gibt Tees in den unterschiedlichsten Varianten und Sorten. Von der klassischen Kamille über exotischen Granatapfel bis hin zu gewagten Geschmacksrichtungen wie Blueberry-Muffin und natürlich den alteingesessenen Earl Grey Tee. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Nachteile

Bei Kräuter- und Früchtetees könnt ihr ganz unbekümmert zugreifen und auch schon mal den Teebeutel stundenlang darin ziehen lassen. Das verändert geschmacklich nicht viel. Bei echten Tees solltet ihr euch aber unbedingt an die Vorgaben halten, da sonst zu viele Bitterstoffe frei gesetzt werden und der Tee nicht mehr schmeckt. Auch solltet ihr beachten, dass echte Tees Koffein enthalten. (Wichtig für Schwangere und alle, die sehr stark auch Koffein reagieren.) Weißer Tee schlägt dabei übrigens noch mit dem geringsten Koffeingehalt zu Buche.

Fazit

Wir mögen Tee lieber in der Winterzeit als gesunde Alternativen aber dann wird er bei uns auch in rauen Mengen konsumiert. Durch die vielen verschiedenen Früchte- und Kräutertees kann man auch innerhalb dieser Getränkeart immer wunderbar variieren und es kommen quasi jährlich neue Sorten zum probieren auf den Markt.

#4 Smoothies

Bananen-Apfel-Smoothie
Foto: Mr & Mrs Lifestyle

Eine weitere, mittlerweile sehr beliebte und weit verbreitete, gesunde Alternative zu Wasser sind Smoothies. Sie ermöglichen es unseren täglichen Bedarf an Vitaminen in handlicher Form mitzunehmen.

Vorteile

Zunächst lässt sich sagen, dass Smoothies dadurch, dass sie  nicht entsaftet worden sind, sondern das komplette Obst und Gemüse püriert verzehrt wird, sehr reich an Vitaminen und gesunden Ballaststoffen ist.

Nachteile

Trotzdem gehen einige Vitamine nach dem Pürieren sehr schnell verloren und der Smoothie sollte möglichst schnell verarbeitet und konsumiert werden. Deshalb sind selbst gemachte Smoothies auch wesentlich gesünder als die gekauften Varianten aus dem Supermarkt. Und wie beim Saft sind auch hier Fruchtzucker enthalten. Daher achte darauf welches Obst und Gemüse verwendet wurde. Eine Banane hat bekanntlich mehr Fruchtzucker als Blattspinat. So kannst du auch sicher gehen, dass du eine gesunde Alternative zu Wasser trinkst.

Fazit

Smoothies sollten wie Säfte besser in Maßen als in Massen konsumiert werden. Aber sie können definitiv dabei helfen, dass du genug Obst und Gemüse zu dir nimmst und auch mal wieder einen anderen Geschmack genießen kannst.

Das Ergebnis: Gesunde Alternativen zu Wasser

Natürlich sind alle hier vorgestellten Alternativen gesund. Man sollte aber bei Säften und Smoothies darauf achten sie nicht zu häufig zu konsumieren, da man sonst ganz leicht die eigentliche Kalorienanzahl unterschätzt. Dafür können sie mit gesunden Vitaminen auftrumpfen. Tee und Infused Water hat an sich schon wenig Kalorien und sind deswegen für den größeren Konsum besser geeignet, Aber auch hier solltest du darauf achten keinen Zucker oder Honig hinzuzufügen.
Hoffentlich konnten wir dir die ein oder andere leckere und gesunden Alternative zu Wasser vorstellen, die deinen Tag bereichert.

Wasser
Foto: Mr & Mrs Lifestyle

 

Beitragsbild: Foto by Mr & Mrs Lifestyle 

  • My Articles
Marina Ochwald Administrator
Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle

Hi, mein Name ist Marina. Ich bin Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle und blogge hier auch regelmäßig. 

Wenn man mich nicht an der Arbeit findet, dann bin ich meistens in der Nähe eines Hundes anzutreffen. Wir haben selber zwei Fellnasen, Billy und Danny, aber auch sonst bin ich verrückt nach Hunden. Wenn die beiden also mal nicht mit uns unterwegs sind, zieht es mich immer magisch zu allen anderen Hunden hin. Ansonsten verbringe ich noch viel Zeit mit der Nase in Büchern. Ich lese für mein Leben gerne. Fast alles. Außer Bedienungsanleitungen und Historienromane. Die Anleitungen nicht weil sie meistens schlecht übersetzt sind und Historienromane nicht weil ich glaube, dass sie erfunden wurden um mich zu quälen. 

Falls ihr noch Fragen zu meiner Person habt, dürft ihr mir gerne eine Mail schreiben. Ich schreibe auch zurück. 

follow me
, ,
Vorheriger Beitrag
10 Tipps für ein gemütliches Zuhause
Nächster Beitrag
Mehrwertsteuersenkung 2020 – der Mr & Mrs Lifestyle Weg

Related Posts

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

[…] wir dir im letzten Artikel unseres Magazins ja gesunde Alternativen zu Wasser vorgestellt haben, möchten wir den Sommer nutzen und unsere 5 Lieblingsrezepte für Infused Water […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü