Bilder – Rahmen und Hängung

Ob Familienfotos, Urlaubserinnerungen oder Kunstdruck – Bilder sind aus keinem Zuhause mehr wegzudenken.
Um diese auch perfekt in Szene zu setzen gibt es jedoch ein paar Punkte zu beachten.

Der Rahmen

Die Farbe und Breite des Rahmens sollte keinesfalls vom eigentlichen Motiv ablenken. Besser ist es, wenn ihr euch für einen Rahmen entscheidet, der das Bild noch unterstützt. Hervorragend eignen sich Rahmen in weiß, schwarz, silber oder gold. Um die passende Farbe für euer Bild zu finden, könnt ihr es einfach mal mit einem Stück Papier, Stoff oder einen bereits vorhandenen Rahmen Probelegen. Zur Entscheidungshilfe wechselt ruhig mehrfach zwischen den verschiedenen Farben und lasst es ein bisschen auf euch wirken.
Das Gleiche gilt auch für die Breite des Rahmens. Lasst einfach verschiedene Größen und Breiten auf auch wirken und entscheidet ganz in Ruhe was euch gefällt.
Natürlich macht es sich schön, wenn die Rahmen in einem Raum in einer oder zwei Farben gehalten sind. Sonst kann es schnell passieren, dass eine optische Unruhe entsteht. Dabei kann dann auch gerne zwischen den Breiten der Rahmen variiert werden. Das schadet dem Gesamtbild nicht sondern sorgt für eine dezente Abwechslung.

ACHTUNG: Wenn ihr natürlich ein besonderes Bild habt, dass in einem opulenten Rahmen am besten zur Geltung kommt, dann nehmt diesen Rahmen. Einzelne Eyecatcher, meistens auch Einzen aufgehangen, haben natürlich ihre Daseinsberechtigung.

Die Hängung der Bilder

Es gibt einige Möglichkeiten, wie ihr eure Bilder an die Wand arrangieren könnt. Um ein stimmiges Gesamtbild zu erzielen bietet es sich an, vorher zu überlegen wie viele Bilder ihr aufhängen möchtet, welche Größe sie haben und ob diese auch auf die Fläche passen, die ihr euch ausgesucht habt. So bald diese Fragen geklärt sind, könnt ihr euch überlegen, wie ihr eure Bilder aufhängen möchtet.

Hier findet ihr die neun gängigsten Hängungen:

Bilder_Einzelhängung

Einzelhängung

Euer Eyecatcher kommt in der Einzelhängung am besten zur Geltung. Wenn ihr mehrere Bilder als Solisten aufhängen möchtet, empfiehlt es sich diese an verschiedenen Wände zu hängen.

Bilder_MehrteilerMehrteiler

In dieser Hängung kannst du Einzelbilder, die aus einem Motiv bestehen hängen. Achte dabei darauf, dass sie nah beieinander, entlang an einer gedachten Kante hängen um den gewünschten Effekt zu verstärken.

Bilder_KantenhängungKantenhängung

Unter oder über einer imaginären Kante kannst du deine Bilder in verschiedenen Größen Hägen. So sehen sie wahlweise aus als wenn sie auf einer Linie stehen würden oder an einer aufgehangen wären. Dies sorgt für einen roten Faden und wirkt auch in kleinen Räumen.

Bilder_RasterhängungRasterhängung

Für die Rasterhängung benötigt ihr Bilder, die alle die selbe Größe haben. Diese werden im gleichen Abstand zueinander aufgehängt und bilden ein ruhiges und geordnetes Gesamtwerk.

Bilder_ReihenhängungReihenhängung

Ein Klassiker unter den Hängungen ist die Reihenhängung. Auch hier benötigt ihr Bilder im selben Format. Ihr könnt sie sowohl senkrecht als auch waagerecht aufhängen. Diese Art der Hängung ist besonders gut für Bilder einer Serie geeignet.

Bilder_gestelltGestellte Werke

Mit einer Bilderleiste oder auf dem Boden könnt ihr eure Bilder ganz schnell immer wieder neu arrangieren. Dies bietet euch eine große Flexibilität. Außerdem gibt es euch die Möglichkeit eure Bilder durch weitere Accessoires zu ergänzen.

Bilder_insideInside The Lines

Die hohe Kunst der Hängung versammelt verschiedene Bilder in unterschiedlichen Größen. Ihr könnt sie locker zu einer geometrischen Figur eures Wunsches arrangieren (z.B. Kreis, Oval). Aber aufpassen: ‘Übermalen’ solltet ihr hier nicht.

Bilder_SalonhängungSalonhängung

Die sogenannte Petersburger Hägung, zeichnet sich durch ein geordnetes Chaos aus. Um das Chaos auch wirklich zu ordnen solltet ihr ein verbindendes Element, wie zum Beispiel gleiche Rahmen festlegen.

Bilder_BlockhängungBlockhängung

Bei dieser Hängung könnt ihr wieder Bilder verschiedener Größen miteinander kombinieren. Damit sich ein harmonisches Ganzes ergibt hängt ihr eure Bilder innerhalb einer unsichtbaren Blockbegrenzung.

  • My Articles
Marina Ochwald Administrator
Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle

Hi, mein Name ist Marina. Ich bin Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle und blogge hier auch regelmäßig. 

Wenn man mich nicht an der Arbeit findet, dann bin ich meistens in der Nähe eines Hundes anzutreffen. Wir haben selber zwei Fellnasen, Billy und Danny, aber auch sonst bin ich verrückt nach Hunden. Wenn die beiden also mal nicht mit uns unterwegs sind, zieht es mich immer magisch zu allen anderen Hunden hin. Ansonsten verbringe ich noch viel Zeit mit der Nase in Büchern. Ich lese für mein Leben gerne. Fast alles. Außer Bedienungsanleitungen und Historienromane. Die Anleitungen nicht weil sie meistens schlecht übersetzt sind und Historienromane nicht weil ich glaube, dass sie erfunden wurden um mich zu quälen. 

Falls ihr noch Fragen zu meiner Person habt, dürft ihr mir gerne eine Mail schreiben. Ich schreibe auch zurück. 

follow me
Vorheriger Beitrag
4 Tipps gegen Zugluft
Nächster Beitrag
Einrichtungsstile: Minimalismus

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü