Hygge oder wie ein dänisches Konzept Deutschland erobert hat

Das Wort hygge (gesprochen hügge) kommt eigentlich aus dem norwegischen und bedeutet so viel wie ‘Wohlbefinden’. Die Dänen haben es erst im 18. Jahrhundert in ihre Schriftsprache übernommen aber dafür um so mehr verinnerlicht und zu ihrem Eigen gemacht. Seit einigen Jahren erobert es jetzt auch Deutschland. Obwohl sich Mr Lifestyle das Wort nicht merken kann und die Autokorrektur es gerade auch nicht zu schätzen scheint, ist hygge gekommen um zu bleiben. Es beschreibt nämlich so viel mehr als Wohlbefinden. Hygge ist eine gemütliche und herzliche Atmosphäre aber auch Familie und Freunde. Gutes Essen und eine entspannte gemeinsame Zeit ist auch hygge. Dieses Wort repräsentiert nicht nur Einrichtung und die damit erzeugte Atmosphäre sondern einen ganzen Lebensstil und die Einstellung der Menschen.

Warum hygge so erfolgreich ist

Während unser Leben immer schneller und digitaler wird, entdecken wir hygge um anzukommen. Wir sehnen uns nach der Natur, nach Entschleunigung, danach geerdet zu sein und das Leben zu geniessen. Genau das wird in einem einzigen Wort ausgedrückt. Kein Wunder also, dass die Dänen als besonders glücklich gelten.


hygge_Kamin

Foto: pixabay via pexels

Wenn man dieses Wort in Bilder fassen möchte, passen wohl am ehesten Kerzen und ein knisternder Kamin. Eine heisse Tasse Schokolade in der Hand während man mit Freunden zusammen sitzt, sich unter Decken kuschelt oder die warmen Wollsocken übergezogen hat. Hygge wärmt den Körper und die Seele.
Auch wenn viele Möbel, die man in Magazinen in Beiträgen zum Thema hygge sieht teure Designerstücke sind, so ist es doch für jeden geeignet und mehr eine Frage des inneren Einstellung als der Einrichtung.

  • My Articles
Marina Ochwald Administrator
Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle

Hi, mein Name ist Marina. Ich bin Gründerin von Mr & Mrs Lifestyle und blogge hier auch regelmäßig. 

Wenn man mich nicht an der Arbeit findet, dann bin ich meistens in der Nähe eines Hundes anzutreffen. Wir haben selber zwei Fellnasen, Billy und Danny, aber auch sonst bin ich verrückt nach Hunden. Wenn die beiden also mal nicht mit uns unterwegs sind, zieht es mich immer magisch zu allen anderen Hunden hin. Ansonsten verbringe ich noch viel Zeit mit der Nase in Büchern. Ich lese für mein Leben gerne. Fast alles. Außer Bedienungsanleitungen und Historienromane. Die Anleitungen nicht weil sie meistens schlecht übersetzt sind und Historienromane nicht weil ich glaube, dass sie erfunden wurden um mich zu quälen. 

Falls ihr noch Fragen zu meiner Person habt, dürft ihr mir gerne eine Mail schreiben. Ich schreibe auch zurück. 

follow me
Nächster Beitrag
4 Tipps gegen Zugluft

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü